SBOW – Meine Bögen haben endlich einen Namen

 

Seit langem werde ich immer wieder gefragt, ob die Bögen, die in meiner Manufaktur entstehen, nicht auch einen besonderen Namen haben? Anfangs habe ich tatsächlich überhaupt nicht daran gedacht, dass es bei der Produktion traditioneller Bögen auch eine aussagekräftige Marke geben sollte. Inzwischen ist klar, dass meine Bögen einen ganz eigenen Charakter haben und schon dadurch ein Alleinstellungsmerkmal. Das ist der Grund, weshalb ich meinen Bögen nun den Markennamen „SBow“ gebe. – Das „S“ steht für Sebastian, meinen Vornamen und „Bow“ erklärt sich von selbst . Mittlerweile ist auch die Domain gesichert und wer nach „SBow“ googlet wird bald den Link zu dieser Seite finden, unter „www.sbow.de.

Advertisements

RTL zu Gast in der Bogenmanufaktur

Am 29. Juli um 13 Uhr klopft es an die Werkstatttür und zwei Moderatoren von RTL gucken herein: „Hallo, wir wollten auf unserer Schleswig-Holstein-Tour“ mal sehen, was hier so passiert – können wir mal reinkommen?“ Natürlich steht den Beiden und Ihrem kleinen Kamerateam, bestehend aus Kameramann und Tonfrau die Tür offen. Kurzentschlossen wollen die beiden gleich einen Bogen bauen. – Fürs Fernsehen geht so etwas in 2 Stunden. Natürlich wird hier getrickst und geschnitten, aber am Ende soll es dann ja so aussehen, als hätten die beiden Moderatoren tatsächlich einen Bogen in der Manufaktur gebaut. Nett sind die beiden und glücklich, als Sie dann mit dem „selbstgebauten“ Bogen auch noch ein paar Schießübungen unter fachkundiger Leitung durchführen können. Um vier Uhr nachmittags zieht das Vierköpfige Team wieder ab und ich freue mich auf einen Beitrag auf RTL-Nord am Freitag, den 11. August um 18.00Uhr.